Darum ist CrossFit zum Trendsport in Berlin geworden

CrossFit ist in Berlin zum neuen Trendsport geworden. Das hat unterschiedliche Gründe. Klar, Berlin ist eine Stadt in der Neues sich schnell zum Trend entwickelt (wie zum Beispiel Burger-Läden). Nicht zuletzt ist dieser Sport so hip geworden, weil:

  • Influencer ihre durchtrainierten Körper zeigen und jeder so aussehen will 🙂
  • Frauen zurecht über das Abnehmen mit CrossFit schwärmen
  • nach vielen Jahren eine neue interessante Form des Kraftsports entstanden ist
  • die Intensität hoch ist und damit schnell Resultate erzielt werden
  • weil der Sport fast alle Körperpartien trainiert und recht gesund ist

Warum solltest du also CrossFit ausprobieren?

Es gibt veschiedene Punkte warum CrossFit ein Sport für Jeden ist. „Jeden“ ist hier bewusst gewählt, denn im CrossFit Training werden die Übungen auf Basis von natürlichen Bewegungen ausgeführt. Das beste Beispiel ist der Squat (zu deutsch Kniebeuge), den wir zum Hinsetzen und Aufstehen nutzen. Ein guter Ausgleich zum oft unbeweglichen Alltag in einer Großstadt wie Berlin. Viele jüngere Sportarten in der Fitnesswelt bringen dem Sportler beim Trainieren Bewegungen bei, die nicht das volle Potential des eigenen Körpers, der Muskeln und Gelenke ausschöpfen.

Anders ist das beim Training in der CrossFit Box: Es gibt keine eingeschränkte Bewegungsfreiheit in festen Gerätschaften, die nur einen bestimmten Radius an Bewegung zulassen. Zudem wird in Geräten die Tiefenmuskulatur nicht trainiert. Diese ist stabilisiert Bewegungen bei denen das Gleichgewicht gehalten werden muss. Eine Kniebeuge (Squad) zum Beispiel, geht bei den meisten Menschen nicht tiefer als neunzig Grad. Dabei sind unsere Gelenke dazu ausgelegt, sich bis nach unten setzen zu können. Im CrossFit Training werden solche Maximalen des Körpers genutzt um ein effektives und umfangreiches Workout zu gestalten.

Neben der Natürlichkeit der Bewegung, wird auch auf Komplexität geachtet. Das bedeutet einzelne Muskelgruppen arbeiten nicht isoliert sondern gemeinsam um einen neuen und hoch effizienten Effekt zu erzielen. So wird der Squat zum Beispiel mit Bewegungen wie das hochwerfen eines Balls ergänzt. Diese Übung heißt Wallball und gehört zu den klassischen Elementen im CrossFit.

Der neue trendige Fitnesssport wird auch als Revolution des Fitnesstrainings bezeichnet. Das ist ebenfalls leicht erklärt: Anders als in anderen Sportarten werden im CrossFit Training alle Bereiche des Fitnesssports trainiert. So werden Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Kraft kombiniert.

Eine so komplexe Sportart bürgt auch Risiken. Oft ist zu hören, dass sich CrossFit-Athleten oft verletzen und der Sport gefährlich ist. Wie so oft ist das nur eine Seite der Medaille. Wenn mit Maximalkraft, hoher Intensität und Schnelligkeit trainiert wird, kann es bei falscher Belastung zu Verletzungen kommen. Das kann aber auch zu Haus passieren, wenn man die Wasserkiste falsch anhebt. Hier kommt es vor allem auf jeden Einzelnen an die Bewegungen richtig zu trainieren und nichts durchzuführen, was man nicht beherrscht.

Hier kannst du wunderbar trainieren

Beim Training in der G3 CrossFit Box in Berlin wird auf die Individualität des Trainings und der Person Wert gelegt. Das Trainer-Team ist sehr fokussiert auf jeden Einzelnen. Ein Probetraining umfasst immer ein persönliches Gespräch mit einem Trainer. Dieses erste Kennenlernen dient dazu das Fitnesslevel, die Ziele, den körperlichen Zustand und dich kennenzulernen. Nur so entsteht der optimale Sport für Dich und deine persönliche Ziele.

Warum CrossFit in Berlin zu einem so beliebten Sport avanciert ist, beläuft sich nicht nur auf die oben genannten Punkte. Es geht viel auf die Tatsache zurück, dass das Training in kleinen Gruppen stattfindet. In der Anonymität der Großstadt und der von tausenden Menschen besuchten Fitnessstudios, ist ein Sport mit Teamgeist in einer familiären Umgebung hoch motivierend – CrossFit holt das Beste aus dir und deinem Körper heraus!